Apulien bietet die flachste Landschaft Süditaliens. 53,3 % des Gebietes bestehen aus Ebenen, 45,3% aus Hügellandschaften und nur 1,5 % aus Gebirge (Quelle WIKIPEDIA).
Seine schöne Landschaft und die attraktiven Strände des östlichen Mittelmeeres (auch Ionischen Meeres genannt) sind bei vielen Reisenden beliebt. In Apulien wird guter Wein und gutes Essen sehr geschätzt. Die Sommer in Apulien können sehr heiß werden, 40 Grad Celsius im Schatten bilden dort keine Seltenheit. Die Winter sind mild und schmeicheln dem nördlichen Besucher mit ihrem gemäßigtem Klima. Durchschnittstagestemperaturen von ca. 10 bis 15 Grad Celsius sind die Regel. Nachts kann die Temperatur bis zu 0 C sinken. Schnee wird in Apulien aber eher selten gesichtet.
Die 100 km lange und 40 km breite Halbinsel im Südosten Süditaliens wird Salento genannt. Diese Weinanbauregion sitzt im Stiefelabsatz Italiens.
 



Zeige 1 bis 7 (von insgesamt 7 Artikeln) Seiten:  1 


Zeige 1 bis 7 (von insgesamt 7 Artikeln) Seiten:  1