D.O.  Alicante
Das Traditionelles Weinanbauland der D.O. Alicante ist dieser zweite Teil,
beginnt praktisch an der Stadtgrenze von Alicante.
Das Alicante D.O. -Gebiet erstreckt sich über 40 km bis ins Landesinnere.

Die Bodenverhältnisse
Kalkhaltige Sand- und Lehmböden beherrschen das Hinterland von Alicante. Vorwiegend in den Talmulden ist die Bodenbeschaffenheit sehr locker und tiefgründig.
Auf diese besondere Bodenbeschaffenheit wird die kräftige Farbe, der Extrakt und das starke Aroma der Weine aus Alicante zurückgeführt.
La Marinara ist sehr hügelig mit recht untersschiedlichen Böden. Kalkige bis steinige
Lagen wechseln sich mit Schwemmland ab.

Das Klima
In der D.O. Alicante sind unterschiedliche Klimatische Verhältnisse zu finden.
Die Halbinsel von Denia wird in den geringeren Höhenlagen von einem mediterranes Klima beherrscht. Dieses Klima prägt auch die Weinberge, die in der Nähe der Stadt Alicante liegen. Besonders der Weinanbau von alkoholschweren und Süssweine profitiert von diesen Klimaverhältnissen.

Die RebsortenMonastrell - Trauben
Die rote Monastrelltraube dominiert heute die eingetragenen
Rebflächen der D.O. Alicante. Weinliebhaber schätzen
die Monastrelltraube.
Der aus der Monastrelltraube gewonnene Wein ist oft schwer, alkoholstark und weist einen hohem Tanningehalt auf.
Jung ausgebaut duften die Weine intensiv nach
Aromen von dunklen Früchten
.








Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln) Seiten:  1 


Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln) Seiten:  1